adams-iv © Adams Industrievertretungen 2017 Impressum | Kontakt   Newsletter abonnieren   Sozales Engagement

Mit Leidenschaft Kunden dienen Home

Sie suchen eine Vertretung?

Zur Herstellung von Emulsionen (auch Nanoemulsionen und Liposomen) wird die Y-Kammer als Interaktionskammer eingesetzt. Hier wird der Volumenstrom aufgeteilt, beschleunigt und unter hohem Druck aufeinander gelenkt. Die dadurch entstehenden Scherkräfte sind enorm hoch, was sehr feine Tröpfchengrößen bewirkt.

Die hergestellten Emulsionen weisen eine sehr enge Tropfengrößenverteilung aus und sind sehr stabil.


In der Pharmazie wird der Microfluidizer erfolgreich bei der Herstellung von Nanoemulsionen eingesetzt, um z.B. hydrophobe Arzneimittel zu verkapseln oder die Stabilität und Sterilfiltration von neuen und existierenden Produkten zu verbessern. Auch für Anwendungen in Chemie, Kosmetik oder Nahrungsmittelerzeugung, bei denen hohe Qualitätsanforderungen bestehen, ist der Microfluidizer im Einsatz.

Microfluidizer für Emulsionen

Prinzip in der Y-Kammer für die Herstellung von Emulsionen

Nanoemulsionen

Verwandte Themen:

Application Note - Sterile Nano-emulsions.pdfPDF zum Thema Herstellung steriler Nanoemulsionen



Nanoemulsion-ophthalmische-Wirkstoffemulsion.pdfPDF zum Thema Herstellung ophthalmischer Wirkstoffe in Nanoemulsionen


Nanoemulsion-öllöslicher-Wirkstoff.pdfPDF zum Thema Herstellung öllöslicher Wirkstoffe in Nanoemulsionen